Die Frage nach der optimalen Sitzposition stellt man sich häufiger, was man auch tun sollte. Es gibt zahlreiche Aspekte, an seiner aktuellen Haltung auf der Rennmaschine zu feilen und das ein oder andere zu optimieren. Du möchtest aerodynamischer auf deiner Zeitfahrmaschine sitzen, aber keinen Kraftverlust verspüren? Du hast Schulter- und/ oder Nackenbeschwerden? Dein Rücken tut nach längerem Fahren weh?

Es gibt eine Vielzahl an Optimierungsmöglichkeiten – und wir helfen dir dabei. Damit du ein Gefühl dafür bekommst, wie ein solcher Tag abläuft, wollen wir dir hier einmal zeigen, was genau passiert und gemacht wird.

Gemeinsam mit dir stimmen wir Tag und Uhrzeit für die Positionsoptimierung ab und reservieren hierfür in der Regel die Erfurter Radrennbahn im Andreasried. Vor der Anreise auf die Radrennbahn werden wichtige Grundvermessungen an dir und deinem Rad vorgenommen. Einen Teil erhältst du dazu bereits im Vorfeld per Email zum Beantworten.

Auf der Bahn angekommen, wirst du das Velodrom betreten, und nach einer Einweisung erfolgen deine ersten lockeren Runden mit deiner Rennmaschine. Hierbei geht es um eine kleine Erwärmung, aber vor allem um das Fahren auf der Bahn. Du wirst merken, dass es eine große Herausforderung ist, am Kurvenausgang die Linie zu halten. Daher geben wir dir ausreichend Zeit für das Einfahren und Kennenlernen der Radrennbahn. Schnell wirst du merken, was zu tun ist und dich auf die bevorstehenden Durchläufe freuen.

Nun erfolgt die Datenaufzeichnung und Messung. In mehreren Durchläufen werden mit Hilfe deines Powermeters relevante Kraftwerte und Druckverhältnisse ermittelt. Nach jeder Fahrt landen diese Werte durch eine im Vorfeld eingerichtete Schnittstelle direkt bei uns. Wir analysieren unmittelbar vor Ort und passen dann von Lauf zu Lauf deine Position an. Gerade bei der Frage nach der Aerodynamik sind Anpassungen jeglicher Art direkt sichtbar. Eine detaillierte Analyse erhältst du per Email im Nachgang. Bei den Radeinstellungen versuchen wir alle relevanten Punkte zu beachten und auch deine persönlichen Ansprüche mit einfließen zu lassen.

Letzten Endes ist unser Ziel, eine effizientere Position auf deinem Rad zu ermöglichen, die aber auf alle Fälle auch fahrbar bleibt. Gesundheitliche Aspekte wie Schulter- und Nackenschmerzen stehen bei der Frage nach Optimierung der Aerodynamik vorne an. Du entscheidest also, welchen Schwerpunkt wir gemeinsam verfolgen und was dir am allerwichtigsten bei der Sitzpositionsoptimierung ist.