Zwischen Patchworkfamily, Arbeit und leistungsorientiertem Hobbyradsport

Endlich, nach fast 9 Monaten, unzähligen schweißtreibenden Trainingseinheiten und fast 7.000 gefahrenen Kilometern, war es am 20.06.21 endlich mal wieder soweit – der 1. Wettkampf der Saison 2021 – Bergzeitfahren in Breitungen.

Viel später als gewöhnlich, aber etwas früher als 2020, fiel für mich der Startschuss in die Wettkampfsaison 2021.

Die Vorbereitung darauf war wiedermal exzellent, grandios und einfach auf den Punkt. Dafür hat mein Coach Sebastian Lang mit seinem individuell an meine Bedürfnisse angepassten Trainingsplan gesorgt. Auch meine Lebenspartnerin Nicole Kreußel trägt einen großen Teil meines Erfolges und meiner Leistungssteigerung mit. Aber man benötigt nicht nur eine verständnisvolle Frau und einen guten Trainer an seiner Seite, um seine Leistung auf Dauer zu verbessern. Auch eine gesunde ausgewogene Ernährung bzw. Lebensweise und stabile, gefestigte Familienstrukturen gehören zu einem ambitionierten Hobbysportler.

Damit die Familie und meine Arbeit nicht unter dem Hobby leiden, vertraue ich schon seit ein paar Jahren auf die Trainingsberatung von Sebastian Lang. Wir kommunizieren oft und stimmen uns gegenseitig ab, um mit einem zeitlich begrenzten Wochenpensum so effektiv wie nur möglich das Beste aus dem Training zu holen. Das regelmäßige und zielgerichtete , auf mich abgestimmte Training, zahlt sich aus. Schon letztes Jahr war eine deutliche Verbesserung meiner Leistung spürbar.

In Breitungen zum 1. MTB Bergzeitfahren konnte ich nun meine gute Form wiedermal unter Beweis stellen. Mit einem 13. Platz in der Gesamtwertung bei starker Konkurrenz und einem 3. Platz in der Altersklasse Senioren 1 bin ich mehr als nur zufrieden.